In welcher Realität sind wir in 10 Jahren?

1Dieses Jahr hat das „alte“ Handy sein zwanzigstes Jubiläum gefeiert. Wenn ich zurückdenke, dann muss ich sagen, dass jeder, der vor ca. 15 Jahren im Besitz eines Handys war, schon in seinen Kreisen sehr angesehen war. Es war etwas ganz besonderes, aussergewöhnliches. Heute ist es schon selbstverständlich, dass man ein Handy hat. Ich muss mich verbessern, nicht nur Handy, sondern schon das ganze Gesamtpaket mit allem was heute zum Handy gehört wie z.B Internet, die verschiedenen Apps, Kopfhörer und viele andere Sachen. Diese Apps ermöglichen uns einen leichteren Weg durch den Alltag, indem sie fast alle Informationen, die uns interessieren, bereit halten. So auch die Apps mit der Unterstützung von Augmented Realität. Es ist eine erweiterte Realität, mit deren Hilfe wir Sachen anders wahrnehmen können. Es werden uns Sachen auf dem Bildschirm vom Handy oder Computer eingeblendet, die wir im reellen Leben gar nicht hätten sehen können oder wir können auch somit Informationen empfangen ohne wirklich das Internet zu benutzen.

2Augmented Reality hilft uns, Zeit zu sparen und effizienter unsere Zeit zu verwenden. Ein Beispiel dafür ist die Wohnungssuche. Anstatt alle Zeitungen, das Internet oder sonstige Informationsquellen nach Wohnungsangeboten zu durchsuchen, kann man sich mit der Augmented Reality behelfen und die Suche vereinfachen. Man geht durch die Stadt und hält einfach sein Handy auf ein beliebiges Haus, um zu gucken, ob dort oder in der Nähe Wohnungen zu vergeben sind. Es ist auch möglich, mehr Information zu erhalten somit kann man vor Ort entscheiden, ob es die richtige Wohnung wird oder nicht.

3Es ist momentan nur der Anfang der Augmented Reality und es ist sicherlich noch ausbaufähig. Es wird bestimmt interessant sein, diesen Blogeintrag in zehn Jahren nochmal zu lesen, denn dann werden wir schon sicherlich mitten in der Augmented Reality sein. Es wird bestimmt schon ein großer Bestandteil unseren Alltags sein. Es sind schon Spiele auf dem Markt, deren Bestandteil Augmented Reality ist, viele nutzen es bereits im Auto, wenn sie das Navigationssystem nach dem Weg fragen.

Es bewegt sich alles in die Richtung, dass man mehr Informationen im Alltag mit Hilfe der erweiterten Realität bekommt. Auch andere Bereiche greifen auf diese Technologie zurück. So ist in der Medizin Augmented Reality bereits ein wichtiges Instrument mit deren Hilfe Ärzte schon viele schwierige Eingriffe meistern und somit vielen Patienten helfen konnten. Alles was man für die erweiterte Realität im Alltag braucht, ist nur ein modernes Handy, aber ich bezweifle schon, dass man noch ein „altmodisches“ Handy noch im Geschäft bekommen kann.

Wer weiss, wo das alles uns hinbringt. Vielleicht wird jeder von uns irgendwann einen persönlichen Roboter besitzen, wie im Film „I Robot“,  der uns unsere Alltagsarbeiten abnimmt. Eines ist klar: Um heute mitzuhalten und auch immer möglichst auf dem neusten Stand zu sein, muss man sich der Zukunft öffnen und alle Erneuerungen dankend annehmen, sonst kann es vielleicht passieren, dass man den Anschluss verpasst und in der „Realität“ des Jahres 2000 hängen bleibt.

von Kintija Jirgena, 14.7.2012

  1. Artikelbild: http://www.immonet.de/service/pressemitteilung-iphone-app.html, Zugriff: 14.07.2012 um 20:00.  
  2. Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=tnRJaHZH9lo, Zugriff: 14.07.2012 20:10.  
  3. Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=BDEy_r2uB1U, Zugriff: 14.07.2012 um 20:00.